skip to Main Content

Erdkruste – die Kraft der Erde

Neu! Die Erdkruste ist ein kräftiges, würziges reines Roggenbrot mit Bio-Lichtkornroggen, Kartoffeln “Blauer Schwede” bzw. “Berber” und edlen Gewürzen. – Die pure Kraft der Erde!

„Die Erdkruste“, sie ist die äußerste Schicht unserer Erde. Jeder von uns kennt das atemberaubende Naturspektakel eines Vulkanausbruchs, welche eine perfekte Metapher der Kraft unseres Planeten ist. Nach einem Vulkanausbruch ist die Umgebung dem Erdboden gleichgemacht. Durch die abgekühlte Lava entsteht eine neue Bodenschicht. Diese beinhaltet sehr viele Nährstoffe und dient als optimaler Nährboden für ein neues Leben. Innerhalb kürzester Zeit sprießen und wachsen sämtliche Pflanzen aus der Erde. Durch dieses Phänomen wechselt seit Jahrtausenden, in einem natürlichen Rhythmus, altes und neues Leben.
Diese Geschenke der Natur haben wir zusammengeführt und in Anlehnung daran ein Brot kreiert: „Die Erdkruste“.
Unsere rustikal aufgerissene Erdkruste ist auf traditionellem Wege hergestellt.
Der erste Biss durch die dunkelbraun-krosse Kruste und darauf folgend in die zartweiche Krume des Brotes setzt zuerst die Bitterstoffe der Oberfläche frei. Anschließend kommen die Gewürze wie Kümmel, Muskat, Anis und Fenchel zur Geltung, welche den Geschmack des Brotes wie auch der Kartoffelsorten perfekt unterstützen und abrunden. Jeder weiter Biss entfaltet die mild-aromatische Säure des Lichtkornroggenvollkornsauerteiges. Der herzhafte Geschmack unseres Brotes liegt nun vollständig an Ihrem Gaumen. Die Erdkruste empfehlen wir zum Vesper, zur Brotzeit, zum Grillen oder auch zum Servieren von Kanapees.
Der pure Geschmack des Brotes ist ohne Beilagen schon vollständig abgerundet, dieser passt jedoch auch zu allen herzhaften Beilagen wie z.B. geräuchertem Schinken, Salami und kräftigen Käsesorten.
Für uns persönlich ist es eine riesige Genugtuung, wenn wir nach einem langen Arbeitstag abends am Esstisch eine Scheibe unserer Erdkruste genießen können. Zudem hat unsere Erdkruste eine hervorragende Verzehrfrische von mehreren Tagen. Bei einer Aufbewahrung im Brottopf ist das Brot nach 5 bis 6 Tagen noch mit Genuss zu verzehren.

Back To Top